BEITRAG

Strohgäupokal 2016 – Ziel erreicht!

Am 10. September fand das diesjährige Turnier des Strohgäupokals auf der Anlage des Tennisclubs Ditzingen statt. Wie jedes Jahr spielten sechs Tennisvereine des Strohgäus, darunter: Heimerdingen, Hemmingen, Hirschlanden, Münchingen, Schwieberdingen und Ditzingen wieder um den Sieg des Wander-Strohgäupokals. Der auszurichtende Verein war dieses Mal Ditzingen. Zur eigenen Ehre wurde das gesteckte Ziel, den Pokal nach vier Jahren wieder zu gewinnen, mit großer Begeisterung und Motivation erreicht! Von den Vereinen wurden jeweils Doppelpaarungen und Mixedpaarungen aus den aktiven Mannschaften aufgestellt. Für die Hobbyspieler aus dem Breitensportbereich konnten leider wegen fehlender Teilnahme keine Paarungen nominiert werden. Knappe Entscheidungsspiele waren z. B.: Die Damen 1 holten im Match-Tie-Break mit 10:5 eindeutig den Sieg für Ditzingen. Die TCD-Damen 50 gewannen in ihrem Doppel den 1. Satz und mussten im 2. Satz nach 5:0 Führung den Satz mit 6:7abgeben. Durch den Satzgleichstand musste der Match-Tie-Break das Ergebnis bringen, dieser entschied knapp mit 8:10 für Heimerdingen. Das letzte Mixed zwischen Ditzingen und Hemmingen wurde ebenfalls durch Match-Tie-Break mit 11:9 für die Heimmannschaft gewonnen. Es waren durchweg spannende und faire Spiele. 1. Platz Ditzingen 8:2 2. Platz Schwieberdingen 7:3 3. Platz Hirschlanden 5:5 4. Platz Hemmingen 4:6 - punktgleich 5. Platz Münchingen 4:6 - punktgleich 6. Platz Heimerdingen 2:8 Frank Scherff und Dr. Klaus Fröhlich waren das Turnierleitungsteam und behielten meisterlich den Überblick beim Spielverlauf und den Ergebniseintragungen. Nach dem Spielende fand die Siegerehrung statt: Frank und Klaus nahmen voller Freude den Strohgäupokal 2016 für unseren TCD Ditzingen von unserem Vorstand Dietmar Schwarzenthal entgegen.

Außerdem überreichte Dietmar Schwarzenthal den weiteren Siegern der Plätze 2 und 3 jeweils eine Sonder-Edition der Marke „Ditzinger Sekt“; ebenso erhielten die anderen Vereinsvertreter ein Präsent.

Nach der Siegerehrung sorgte noch die schwungvolle Musikband „four4you“ mit Willi Allerborn und seinen Freunden für einen stimmungsvollen Abend. Die Jungs hatten zusätzlich eine singende Unterstützung durch Monica Schwarzenthal, die mit ihrem Kölsche‘ Dialekt zum Besten beigetragen hat.

Es wurde ausgelassen getanzt und mitgesungen aus der guten, alten Musikzeit „Oldies but Goldies“. Erfreulich war auch der Besuch von Herrn Oberbürgermeister Makurath und sein bekundendes Interesse an unserer Veranstaltung, der jedoch bei der Siegerehrung nicht mehr teilnehmen konnte.

Rundum war es ein gelungenes Turnier und im Namen des Vereins danken wir allen Helferinnen und Helfern, Kuchenspendern, Fotografen, dem Organisationsteam und der Turnierleitung! Unsere Vereinsgaststätte RHODOS sorgte zusätzlich für die perfekte Verköstigung und reibungslose Getränkeversorgung bei den spätsommerlichen hitzigen Temperaturen.