BEITRAG

WTB-Nachwuchs gewinnt mit André Nemeth den DTB Talent Cup

Großer Jubel beim Württembergischen Tennis-Bund (WTB). Das Auswahlteam der Altersklasse U11 des zweitgrößten deutschen Tennislandesverbandes hat in Essen zum dritten Mal in seiner Verbandsgeschichte den DTB Talent Cup gewonnen.


Sieger beim DTB Talent Cup: André Nemeth

Insgesamt 180 Kinder aus allen 18 Landesverbänden waren vom 21. bis 24. Juli im Essener Tennis-Zentrum am Start. Ein Team beim DTB Talent Cup besteht aus jeweils fünf Mädchen und Jungen, die im sportlichen Wettstreit gegeneinander antreten. Neben Tennis im Einzel und Doppel werden in der Vor- und Hauptrunde jeweils ein Mannschaftsmehrkampf bestehend aus Fußball, Fußball-Tennis, Hockey und Boule ausgetragen. Dazu gibt es noch Konditionswettbewerbe mit den Aufgaben Sprint, Geschicklichkeit, Wurf und Sprung. Die von WTB-Konditionstrainer Claus Wagner und Bezirkstrainerin Michaela Kochendörfer betreute Auswahl mit Ida Clement (TC Lauffen), Angelina Flachs (TA SV Kirchdorf), Stefanie Schmid (TC BW Rottweil), Marie Vogt (TC Urbach), Nisa Vuap (TC BW Güglingen), Constantin Barth (TC Weissenhof), Leon Borcic (TC Lauffen), André Nemeth (TC Ditzingen), Lasse Pörtner (TC Kirchheim/Teck) und Eddie Schmidt (TC Herrenberg) stellte von Beginn an die Weichen auf Sieg. Nach einem souveränen Auftritt in der Vorrunde ging es gegen die Auswahlmannschaften aus Baden, Hessen, Niedersachsen, Westfalen und Berlin-Brandenburg um den Gesamtsieg. Hier war es dann vor allem das mit Abstand beste Abschneiden im Tennis, was den Weg für den Württemberger zum Sieg ebnete. Hinzu kam noch das zweitbeste Abschneiden in den Konditionswettbewerben und der dritte Platz in den Ballspielen – damit stand der Sieg des WTB-Teams fest, entsprechend groß war die Freude. Auf den Plätzen zwei und drei landeten die Auswahl des Vorjahressiegers aus Baden und die Mannschaft aus Hessen.