INKLUSION

                                                              Tennis für Alle in Ditzingen

Dank des Engagements vieler unsere Mitglieder starteten wir 2021 mit dem Württembergischen  Tennisbund (WTB) und der Stadt Ditzingen ein Inklusionsprojekt für Kinder mit geistiger Beeinträchtigung. In 2022 werden wir unsere Inklusionsmaßnahmen auf Rollstuhl- und Blindentennis ausweiten (inklusive Trainerweiterbildung). Aktuell ist unsere Anlage nur teilweise barrierefrei (sanitäre Einrichtung, Zugänge). Unser erfolgreich aufgebautes Inklusions-Team aus Mitgliedern und Trainerstab ist gut vernetzt (DTB/WTB, Stadt Ditzingen) und trägt den Inklusionsgedanken über den Verein hinaus.

Der Tennisclub Ditzingen (TCD) wurde von der Initiative des Deutschen Tennisbundes (DTB) und der Gold-Krämer-Stiftung (GKS) inspiriert, welche sich seit einigen Jahren dafür einsetzen, den Tennissport für Menschen mit Beeinträchtigung auf allen Ebenen zu öffnen. Ende November 2020 diskutierten einige TCD-Mitglieder im Rahmen eines internen Brainstormings die Möglichkeiten, inklusive Maßnahmen innerhalb des Vereins zu etablieren.

 

Schnell wurde klar, dass dies nur in Zusammenarbeit mit anderen Organisationen umsetzbar ist. Inklusion innerhalb des Vereins ist ein völlig neues Thema und die erste Aufgabe war, mit Menschen mit Beeinträchtigung in Kontakt zu kommen. Nach einigen Recherchen kam der erste E-Mail-Kontakt zum Familienentlastenden Dienst (FeD) der Stadt Ditzingen zustande. Gleichzeitig hat der TCD sehr gute Kontakte zum DTB/GKS, WTB und WLSB gepflegt, um ein gutes Netzwerk rund ums Thema Inklusion aufzubauen.


Bald wurde ein Konzept erarbeitet, wie eine erste Inklusionsmaßnahme auszusehen hatte, und zwar in Form eines Tennisschnupperkurses für Kinder und Jugendliche mit Beeinträchtigung. Der Schnupperkurs fand im Zeitraum vom 18.09.2021 bis 25.10.2021 statt. Einen Bericht darüber finden Sie auch auf der DTB-Seite:  https://www.dtb-tennis.de/Initiativen-und-Projekte/Inklusion/Aktuelles/TC-Ditzingen-startet-Inklusions-Projekt.

 

Künftig möchte sich der TCD dem Rollstuhl- und auch dem Blindentennis widmen. Hierzu werden mit der Inklusionsbeauftragten des WTB sowie anderen Institutionen Gespräche geführt und Ideen gesammelt, damit weitere Inklusive Maßnahmen angeboten werden können. Auch haben nsere Trainer haben schon dementsprechende Weiterbildungsmaßnahmen geplant.

press to zoom

press to zoom
P1000291.JPG